+49 (0)159 / 04 04 1410 markus@lovsomae.de

Sexualcoaching

Grundlage meines Sexualcoachings ist die Methode »Sexological Bodywork«. Diese Methode wurde von Dr. Joseph Kramer in Kalifornien entwickelt.

Im Vergleich zur herkömmlichen Sexualberatung oder Sexualtherapie bezieht Sexological Bodywork Somatische Körperarbeit in die Arbeit mit ein und verbindet es mit ressourcenorientiertem Coaching.

Lernen wird durch das Erleben am eigenen Körper vertieft. Durch das somatische Lernen kann das emotionale und erotische Potential, welches unser Körper in sich birgt, erweitert und vertieft werden. Du lernst dabei Deine Stärken zu nutzen und in Dein Leben zu integrieren.

Der Einstieg in eine Session

Definition eines Lernziels
  • Wo stehe ich?
  • Wo will ich hin – »weg von hin zu?«
  • Was ist meine Motivation, meine Sehnsucht – worum geht es mir wirklich?

Wahrnehmungs-Schulung und Auseinandersetzung mit körperlichen Empfindungen, Emotionen und allfälligen Symptomen, sowie mit der sexuellen Biografie

  • Wissensvermittlung
  • Einladung zur (Selbst-)Reflexion im Allgemeinen sowie über die eigene und partnerschaftliche Sexualität im Speziellen

Wie geht es weiter

Körperliche Erfahrung und somatisches Lernen durch Wiederholung und über Zeit.

  • Grenzen spüren und setzen
  • Öffnen und Halten von neuen Erfahrungs-Räumen
  • Achtsam und bewusst Berührungen wahrnehmen
  • Erregung in der Entspannung: Energie steigern und lenken
  • Selbst-Liebe – achtsamer, liebevoller Umgang mit sich selbst

Schwerpunkte

  • Mit dem Atem die Intensität der Erregung steuern lernen
  • Erfahren, wie der Einsatz der Stimme beim Atmen und in der Bewegung das Empfinden verändern kann
  • Durch Bewegung zum eigenen Rhythmus finden und mit der Dynamik spielen
  • Lernen, im Empfangen zu kommunizieren und zu führen
  • Bedürfnisse erkennen und artikulieren – die richtigen Worte finden

Struktur einer Session

Eine Session dauert ca. 2,5 Stunden. Dabei ist die Aufteilung zwischen Gespräch und Körperarbeit 50/50. Rechne mit umziehen und Duschen mit 3 Stunden Aufenthaltsdauer. Die Preise für eine Session findest Du hier.

Vorgespräch

  • Zuhören
  • Ziel, Definitionen, Motivation, ggf. Ursachen
  • Limitierte Informationen, konkrete Vorschläge
  • Vereinbarung (Vorgehen und Lernziel)

Körperarbeit

Nachgespräch

  • Was habe ich gelernt – wo war es eher schwierig?
  • Wie soll es weiter gehen?
  • Hausaufgaben, Feedback

Idealerweise erfolgt eine Begleitung über 3-5 Sessions im Abstand von 4-6 Wochen.

Methoden in der Körperarbeit

Zur Körperarbeit gehören nicht nur
  • Orgasmic Yoga: In den Körper kommen, ihn fühlen, wahrnehmen
  • Mapping: Orientierung am eigenen Körper, wie sich etwas wo anfühlt
  • Externe Genitalien sowie intern vaginal und anal, auch andere Körperregionen, vielleicht speziell Narbengewebe
  • Massagen: Ganzer Körper, Brust und Genitalbereich extern und intern

Sondern auch

  • Die Erkundung anderer Körper-Regionen – ekstatische Zustände können auch am Fuss oder an der Stirn erreicht werden
  • Meditative Berührungsformen (Entschleunigung, Reiz-Reduktion)

Preise für die Sessions im Sexualcoaching findest Du hier.

Die Inhalte dieser Beschreibung sind entnommen von der Präsentation des EASB über Sexolocigal Bodywork